NEWS! 

Ich bin im Gründungscamp der Gründungsförderung Nordfriesland/ Wirtschaftsförderung Nordfriesland mit dem Projekt Mütterpflege-SH

Willkommen bei Mütterpflege-SH


 
Was machen die denn eigentlich?
Hier bekommst Du kurzgefasst alle Informationen, die Du brauchst.
Wenn nicht, frage gern über das Kontaktformular genauer nach.
 
Eine Mütterpflegerin ist eine besondere Fachkraft mit viel Wissen rund um all das was dich als Mutter bewegt. In der Schwangerschaft, in der Wochenbettzeit und in anderen Zeiten.
Sie  kann nach § 24 G*  und 24 H * mit deiner Krankenkasse abrechen. Das ist nicht in jedem Bundesland möglich, hier in Schleswig Holstein ist es in den Richtlinien des VdeK hinterlegt.
 
Die Familienunterstützerin konzentriert sich als ergänzende Ablegerin/ und oder Ergänzung der Mütterpflegerin auf die Mutter größerer Kinder bis 2/14 Jahre bzw ab Beendigung der Wochenbettzeit und rechnet im § 38 * mit deiner Krankenkasse ab.
 
 
* Erläuterungen hierzu findest du unter FAKT
 
BeThere:la ®  ist eine eingetragene Marke, Nr. 30 2022 213 042, Inhaberin Anja Bielenberg, 29.04.2022. 
Das bedeutet: Eine, die für dich ganzheitlich da ist. 
 




FAKT. 

Es soll dir gut gehen, dann kann es heilen

Welche Möglichkeiten hast Du?

1. Das Wochenbett gehört der Mutter. Du suchst jemanden, der gut in einer besonderen Zeit zu Dir und in deine Familie passt? Wer Dich begleiten darf, wählst Du damit selbst.
Nimm Dir in dieser wichtigen Zeit eine Mütterpflegerin!

2. Nimm Dir eine Familienunterstützerin, wenn Du aufgrund einer ärztlichen Verordnung auf der Suche nach einer Haushaltshilfe in dieser Zeit und  gesundheitlich nicht in der Lage bist momentan deinen Haushalt fortzuführen mit Kindern.
 
beachte: Handelt es sich um eine ärztliche Verordnung, dann 
erfolgt die Erstattung durch Deine Krankenkasse.
 Natürlich kannst du eine Mütterpflegerin/ Familienunterstützung aber auch auf der  Privatrechnung buchen. Und es gibt durchaus Mischformen der einzelnen Paragraphen. 

So gibt es mehrere Möglichkeiten der abrechnungsfähigen Paragraphen, die ich dir im folgenden gerne nach und nach hier erläutere. Beachte bitte die Infos unter NETZWERK. 

Die Mütterpflegerin ist im Allgemeinen bei Deiner Krankenkasse eine Antragsleistung auf Haushaltshilfe. Die Abrechnung erfolgt individuell mit ärztlicher Verordnung. Da die Leistung einer Mütterpflegerin bisher keine eigene Finanzierung bei den Krankenkassen hat, wird entsprechend ein Antrag auf Haushaltshilfe gestellt. (Es gibt dort keinen anderen namentlichen Topf dafür, und darf Dich qualitativ nicht an der von Dir geforderten Leistung an uns  verwirren.)

Ich erarbeite gerade als Pilotprojekt hier für Nordfrieslands Mütter ein flächendeckendes Netzwerk, damit auch Du diese Leistungen in Anspruch nehmen kannst. Momentan ist es nämlich leider so, dass die Leistungen einer Mütterpflegerin kaum bis gänzlich nicht bekannt sind, und daher nicht in Anspruch genommen werden oder es zähe Verhandlungen braucht bis die zuständige Krankenkasse einlenkt. Und auch pragmatisch gesehen ist es so, dass ich kaum mehr als wenige Aufträge allein bewältigen kann und nicht oft eine Mutter mit Hilfebedarf eine Absage erteilen muss. Möchtst Du mit zum Netzwerk dazugehören und diese wertvolle Arbeit unterstützen? Vereinbare gern ein Beratungsgespräch mit mir, ob dies möglich ist unter den gegebenen Voraussetzungen. Nutze hierfür gern das Kontaktformular.

 

 

Meine Empfehlung für Dich als Mutter mit Unterstützungsbedarf:
 

Vereinbare so früh wie möglich einen Termin mit mir und frage gerne unverbindlich bei mir an.

Ich erstelle Dir dann gern ein individuelles Angebot, dass Du dann bei Deiner Krankenkasse einreichst.

Ich begleite diesen Bewilligungsprozess mit dir gemeinsam. 

Im Moment arbeite ich noch im Einzelfall Antrag Verfahren. 

 

Ich helfe Dir gern dabei den Antrag an die Krankenkasse zu stellen.

 

Gern berate ich dich darüber in unserem kostenpflichtigem Erstgespräch.

(Im Krankheitsnotfall gelten hierzu andere Regeln.)

Deinen Antrag an Deine Krankenkasse stellst Du aufgrund folgender Grundlagen:

 

  • auf Grundlage §24 h SGB ( wegen Schwangerschaft oder Geburt) Voraussetzung: ein Kind lebt bereits mit dir im Haushalt und muss versorgt werden. Es lebt niemand anderes im Haushalt, der dies übernehmen kann
  • auf Grundlage § 24 g SGB V (regelt ergänzend die häusliche Pflege ) z.B. nach Hausgeburten oder ambulanten Entbindungen / 6 Tage, dieser Anspruch kann mit §24 h kombiniert geltend gemacht werden

      ( * s. Rundschreiben GKV 12/17)

  • auf Grundlage § 38 SGB V Anspruch wird gewährt wegen einer Erkrankung  keine andere Person im Haushalt kann die Haushaltsführung übernehmen. Es muss ein Kind unter 12 Jahren mit im Haushalt leben. 

      Das ärztliche Attest ist bei  
      Antragstellung mit einzureichen

  • oder Privatrechnung


Grundsätzlich muss deine Krankenkasse vorher über den Antrag entscheiden, wenn sie als Leistungsträger in Frage kommt, der mich bezahlen soll. Das heißt, ich werde erst tätig, wenn die Leistung bewilligt worden ist.  Deine Krankenkasse kann diese Leistung ansonsten tatsächlich verweigern, und du müsstest die Rechnung in diesem Fall selbst zahlen. Allerdings kann man hier bei Ablehnung gern detailliert nachfragen und/ oder in den Widerspruch gehen.

Denn es gilt: Nur weil deine Kasse bislang keine Erfahrungen mit dieser Art von Antrag hat, heißt es nicht, dass es diese Leistung nicht gibt.

 

Erstgespräch: 45 Euro/ 60 Minuten plus Anfahrt  in Präsenz


Stundensatz hauswirtschaftliche Dienstleistung 45 Euro / Stunde
+  Anfahrtspauschale 22,50  Euro
+ Kilometerpauschale  35 ct/ Kilometer

bitte beachte: Wohnraum Grundreinigungen leiste ich nicht. 

Eine Mütterpflegerin unterliegt bei dieser Tätigkeit der Schweigepflicht. Sie  hat eine IK Nummer, die sie berechtigt mit deiner KK abzurechnen. Ein gültiges Führungszeugnis, einen Erste Hilfe Kurs für Säuglinge - und Kleinkinder und eine Bescheinigung über die Schulung der Hygieneverordnung eines Gesundheitsamtes sind selbstverständlich hinterlegt. Sie verfügt über die Anerkennung für Pflege- und Betreuungsdiensten sowie für Demenzbegleiter*innen nach § 45a SGB XI. Sie hat Grundwissen vieler Themen und kann dich unterstützen die richtigen Ansprechpartner zu finden. 

 

*https://www.vdek.com/vertragspartner/leistungen/schwangerschaft/_jcr_content/par/download/file.res/2017_12_06_07_NS_Fassung_vom_%2023.03.2022.pdf 





DAS NETZWERK BeThere:la ®


Anja Bielenberg, Leitung/ Koordination 

 

Angebot: in SSW, Wochenbett

Einsatzgebiet: Breklum + 20 Km

Einsatzzeiten:  9- 11.30  Uhr + individuelle Vereinbarung

Erstkontakt: [email protected]

 

Vorstellung:

Als gelernte städtische und ländliche Hauswirtschafterin mit 20 Jahren Leitungserfahrung biete ich vorrangig hauswirtschaftliche Dienstleistungen in der Schwangerschaft und der Wochenbettzeit und bis 6 Wochen danach an. Ich konzentriere mich mit meinem Angebot speziell auf die Unterstützung der Mutter rund um die Geburt. 

 

Ausbildungen: 

  • Master Hypnose TMI/ 
  • Hypno Coach NGH
  • psychologische Beratung
  • systemisch lösungsorientierter Beratung
  • mentale Geburtsvorbereitung( eigenes Konzept seit 2022 )
  • Geburtsbegleitung
  • Stillbegleitung
  • Formula Beratung
  • Hauswirtschafterin
  • Ausbilderin IHK
  • Wochenbettkrisen Hilfe
  • Pflege- und Betreuungsdienste  + Demenzbegleitung nach § 45a SGB XI
  • Yoga Lehrerin für Erwachsene + Kinder 
  • Schwerpunkte: Yoga in der Schwangerschaft- Yoga nach der Schwangerschaft + Mama und Baby Yoga und Massage
  • Beckenboden Trainerin
  • Gründerin der BeThere:la + blauesNest
  • Kinderschutz 8a

 


Name



Name



 

                Einsatzgebiet Nordfriesland/ kein Inseldienst möglich


über mich 

Als gelernte städtische und ländliche Hauswirtschafterin mit 20 Jahren Leitungserfahrung biete ich vorrangig hauswirtschaftliche Dienstleistungen in der Schwangerschaft und der Wochenbettzeit und bis 6 Wochen danach an.
Ich konzentriere mich mit meinem Angebot speziell auf die Unterstützung der Mutter nach der Geburt.
 
Ich erarbeite langsam aber stetig als Pilotprojekt  für Nordfrieslands Mütter ein flächendeckendes Netzwerk, damit auch Du diese Leistungen in Anspruch nehmen kannst
 
Ich bin Landesvorständin des BKH eV und bestrebt die Mütterpflegerin qualitativ durch eine hauswirtschaftliche Grundausbildung aufzuwerten.
Grundsätzlich ist es mir ein Bedürfnis so früh wie nötig Unterstützungsmöglichkeiten für Mütter ( und ihre Familien) mental barrierefrei schon ab der Schwangerschaftszeit und darüber hinaus anzubieten.
Du findest uns ab 01.09. 2024 in 25821 Bredstedt in eigenen Räumen.