Soviel gibt es da eigentlich nicht zu erzählen: Ich bin (Pflege-) Mutter und Inobhutnahmestelle für Säuglinge bis zu drei Monaten und Oma von sechs Enkelkindern

Bitte beachte:

Ich biete dir allgemeine Lebensberatung an. 
Meine Beratung ersetzt keinen Arzt, Heilpraktiker oder anderen
 (Psycho-)Therapeuten. 
Ich behandle keine Krankheiten und übe keine Heilkunde aus. 
Ich biete dir ausschließlich nicht medizinische Hypnose an. Sie ist in der Wirkungsweise anderen gängigen Entspannungsmethoden ähnlich. 
Ich biete dir keine heilkundliche Tätigkeit an, die der Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden dient. 
Die Schwangerschaft als solches ist eine natürlich verlaufende „Erscheinung“ und keine Krankheit. Die Beratung einer Schwangeren ist deshalb keine Ausübung der Heilkunde. Schwangerschaftsbezogene Komplikationen sind im Einzelfall vor der Beratung ärztlich oder durch heilpraktische Diagnostik oder mit deiner Hebamme abzuklären. Dies gilt auch für die Yoga Kurse. 
Für das Wochenbett gilt entsprechend, dass ich keinerlei Tätigkeiten einer Hebamme übernehme, dir aber sehr wohl eine perfekte Ergänzung zu ihren Besuchen sein kann, um dir mental weiterhin über die Geburts- und Wochenbettzeit hinaus zur Seite stehen zu können. Hier kann ich als Mütterpflegerin über das Attest deines Arztes und der möglichen Abrechnung dieser Verordnung über deine Krankenkasse oder in Privatrechnung eine perfekte Unterstützung in dieser wertvollen Zeit sein. 
Für die Wochenbett Krisenhilfe gilt entsprechend, dass ich keinerlei medizinischen Tätigkeiten übernehme, wenn erkennbar ist, dass dein Bedarf weiterer Unterstützung und Hilfe bedarf. Aber: Ich bin präventiv, unterstützend und begleitend für Dich da und tätig. Und oft ist dies eine gute Möglichkeit der Unterstützung für Dich in einer besonderen Zeit.


Ich darf online tätig sein + ich mache Hausbesuche.